Olga spricht Klartext! Wie der Krieg in der Ukraine begann.

Im Zuge der Volksabstimmung für das Assozierungsabkommen zur EU kam es zwischen der Regierung in Kiew und der Ostukraine zu einem Konflikt, da die Mehrheit der Bevölkerung in der Ostukraine sich für einen Neutralitätstatus für die Ostukraine einsetzte.
Wegen dieser Volksmeinung kam es zu brutalen Übergriffen durch militärische Einheiten der Regierung bei Wahlveranstaltungen in der Ostukraine. Bei einer friedlichen Wahlveranstaltung in Odessa hat eine Militäreinheit der Regierung, 400 Personen in ein Gewerkschaftshaus getrieben und mit Gas und Feuer zu Tode gebracht. Unter den Opfern befanden sich auch viele Kinder.
Da anscheinend die Mehrheit der Bürger in der Ostukraine sich gegen ein Assozierungsabkommen zur EU aussprach, erklärte die Regierung der Ostukraine den Krieg und begann mit der Bombardierung der Städte in dieser Region.
Durch diese Ereignisse haben sich ostukrainische Kampfverbände zur Verteidigung dieser Städte gebildet.
Olga berichtet aus der Ukraine

Besonders ab der 10. Minute wird das Video interessant.

Quelle: Friedensmahnwache Wien.
Jeden Montag ab 18:30 vor dem Parlament

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Satanische Spiele

Quelle: Alex Quint 18. August 14:25
Alex´s News 18.8.2014 Facebook

KRIEGSTREIBEREI NIMMT KEIN ENDE! Kriegsgefahr steigt, neue rote Linien werden aufgebaut!

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/18/nato-soldaten-ohne-hoheits-abzeichen-sind-kriegs-grund/

Die Nato unterstellt also, Russland würde Soldaten ohne Hoheitsabzeichen im Ausland (Nato Mitglieder oder Ukraine) einsetzen und dies würde den Bündnisfall auslösen ( K R I EG ! ).

Nur wie will man feststellen dass ein Soldat ohne Hoheitsabzeichen ein Soldat ist?
Und wenn ja, von welchem Land kommt ? Und wenn doch, ob es ein Befehl dieses Landes gibt oder er „privat“ unterwegs ist ?
Ausgerechnet die USA will solch ein Verhalten ( welches sich leicht „konstruieren“ bzw. „organisieren“ lässt ) als „BÜNDNISFALLAUSLÖSER“ als rote Linien ziehen.
Das ist ein gefährlicher Witz! Die Kriegstreiberei a La MH17 ( False Falg -1- ) und russischer Militärkonvoi ( False Falg -2- ) hat ja nichts gebracht. Jetzt soll also eine Geschichte mit Soldaten ohne Hoheitsabzeichen wohl als ( False Flag -3- ) vorbereitet werden.
Ich verachte diese Kriegstreiberei und Medienhetze, die nur das Ziel hat einen Krieg auszulösen und zu legitimieren, egal wie verlogen das Ganze eingefädelt würde!
Die TOTEN allerdings wäre trotz der Lügen zuvor, REAL!
Ich empfehle hierzu folgendes Video, welches die „FALSE FLAG“ Orgien der Vergangenheit aufdeckt und erklärt.

Es ist mit Händen zu greifen, dass hier krampfhaft versucht wird eine neue False Flag zu „hissen“. Nur wenn wir die Lüge dahinter erkennen, sind wir vor einem Krieg sicher!
Das gefährliche ist aber, dass eine erkannte „FALSE FALG“ offensichtlich nur ein Grund dafür ist, dass eine neue „FALSE FLAG“, ausprobiert wird.
Ganz nach dem Motto, der Krieg ist längst beschlossen, man muss nur noch einen Grund dafür schaffen ( der nicht als False Flag erkannt wird ) um das belogene Volk Kriegswillig oder Kriegstolerant zu machen!
…..
Diese rote Linie erinnert mich an die rote Line in Syrien, in der die Nato gesagt hat, dass ein Chemiewaffeneinsatz eine solche rote Linie darstellen würde und tatsächlich – nach Drehbuch – Chemiewaffen zum Einsatz kamen. Gott sei Dank, hat man Assad diesen Einsatz nicht nachweisen können. Allerdings war das sehr sehr gefährlich und wird jetzt mit einer roten Linie „Soldaten ohne Hoheitsabzeichen“ im Baltikum bzw. der Ukraine versucht.
Das absolut verlogene ist jedoch, dass genau das, was die Nato als „Auslöser eines Bündnisfalles“ als rote Linie definiert, gerne und oft von der USA und Nato selbst praktiziert wird.
Stichwort „ BLACKWATER“
Siehe da:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-krise-400-us-soeldner-von-academi-kaempfen-gegen-separatisten-a-968745.html

http://www.bild.de/politik/ausland/ukraine/wer-verbirgt-sich-hinter-academi-35950620.bild.html

https://www.wsws.org/de/articles/2014/05/14/blac-m14.html

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/10/us-soeldner-blackwater-angeblich-in-der-ost-ukraine-im-einsatz/

und auch in vielen anderen Ländern …… Google und YouTube finden zahlreiche Beweise!

Liebe vernünftige Bürger!
Erkennen wir, wie wir in den Krieg getrieben werden sollen!
Erkennen wir, wie die Medien und die Nato ein Feindbild und eine „FALSE FLAG“ aufbauen!
Erkennen wir, dass es Zeit ist uns zu wehren und laut zu schreien:
„STOPP! – KEINE KRIEGSLÜGEN KEINE KIEGSHETZE UND KEINE BÜNDNISSTREUE MEHR MIT LÜGNERN“.
„WIR FORDERN ALS SOUVERÄN ( das Volk ) UNSERE VOLKVERTRETER AUF, AUSSCHLISSLICH DEESKALIERAND ZU WIRKEN UND JEDE KRIEGSTREIBEREI UNTER HARTE STRAFEN ZU STELLEN.“
„WIR MACHEN KEINEN KRIEG MIT!“

MFG
Alex Quint
Ich freue mich über die „originalgetreue“ Verbreitung meiner Gedanken, gerne auf den Mahnwachen, via Facebook, Google Plus, Email usw.!
Ich freue mich auch auf eine breite Vernetzung und nehme Freundschaftsanfrage gerne an!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Will die europäische Bevölkerung wirklich einen Krieg in Europa?

Der Krieg in Europa wird mit jedem Tag wahrscheinlicher.

Die Kriegshetze der gesteuerten US-EU Presse gegen Putin und Russland wird immer lauter.
Wenn es weder Demonstrationen noch Proteste gegen diesen unheilvollen Krieg gibt, wird es unweigerlich zu einer Katastrophe kommen.
Möchten wir das wirklich?
Friedensmahnwache jeden Montag ab 18:30 vor dem Parlament

http://www.friedensmahnwachen.at/

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Mediale Hetzjagd gegen Putin. Putin auf den Spuren von John Fitzgerald Kennedy

Nachdem es der Ukraine mit US/EU-Unterstützung nicht gelungen ist durch provokante Kriegstreibereien in der Ost-Ukraine Putin zu einem russischen Einmarsch in die Ost-Ukraine zu bewegen, greift man zu noch drastischeren Mitteln und scheut nicht unschuldige Menschen zu opfern.
Der ursprüngliche Plan war einen Angriff Russlands auf die Ost-Ukraine abzuwarten um danach mit einer US/EU-Nato Streitkraft Russland zu vernichten.
Wieso möchte man Putin mit allen unfairen Mitteln vernichten? Putin möchte sich mit anderen Ländern von der erpresserischen Umklammerung der US-Finanzmärkte befreien und plant gemeinsam mit den Brics Ländern eine gemeinsame Währungsgemeinschaft zu gründen. Putin möchte die Dominanz der Dollar-Währung brechen und die Bezahlung von Erdöl in Dollar beenden.
Putin möchte sich nicht weiter von der Wall-Street, Ratingagenturen und der „FED“ bevormunden lassen. Diese Vorgangsweise verbindet Putin mit John F. Kennedy. Auch Kennedy wollte das private Monopol für die Herstellung von Dollar Noten der Federal Reserve Bank brechen und gab die Anweisung für die Herstellung von Staatsgeld. Dies war für Ihn und seinen Bruder Robert das Todesurteil. Beide wurden im Auftrag der „FED“ ermordet. Wobei John F. Kennedy durch einen Staatsstreich regelrecht hingerichtet wurde. Lee Harvey Oswald war nur der Sündenbock für dieses Attentat an Kennedy.

Die EU-Führung begeht großes Unrecht indem sie das perfide Spiel der US-Regierung weiter unterstützt und tatenlos zusieht wie die USA Argentinien in den Ruin treibt oder Frankreich durch Nichteinhaltung amerikanischer Sanktionen gegenüber anderen Ländern zu Strafzahlungen verdonnert.
Wenn bei uns ein Herr Faymann oder Herr Kurz Forderungen an Putin stellt so ist dies nur ein Zeichen von totaler politischer Unwissenheit.

Die hetzerischen Schreibtischtäter sind wieder unterwegs. Die wahren Schuldigen für den Absturz der MH 017 werden wohl nie eruiert werden. Der Westen macht Putin zum Sündenbock und Russland hat ebenfalls glaubwürdige Argumente, dass die Ukraine mit ihren US-Verbündeten dahinter stecken.
Tatsache ist, dass der Luftraum über der Ukraine nicht ausreichend gesperrt wurde. Seltsam ist auch die Tatsache, dass innerhalb kurzer Zeit zwei malaysische Flugzeuge zerstört wurden. Unbestritten ist, dass der Krieg in der Ukraine in Kiew von einem gewalttätigen Demonstranten-Block mit US- EU Unterstützung angezettelt wurde, als man auf ukrainische Demonstranten schoss um dies Janukowytsch in die Schuhe zu schieben. Unerklärlich ist auch, dass die Ukrainer mit US-Waffen und mit militärischem Personal von der USA und EU unterstützt werden und man dies den Russen in der Ost-Ukraine verbietet, obwohl sie nur ihre alte Heimat verteidigen.

An einem Konflikt sind immer zwei Seiten beteiligt. Eine einseitige Schuldzuweisung ist ein Akt von Intoleranz und Schwachsinn.
Washington hat keine Absicht, eine Lösung der Krise in der Ukraine zuzulassen. Russland und China stehen der Beherrschung der Welt durch die Vereinigten Staaten von Amerika im Weg. Wenn die US-Mächte weiter diesen Weg beschreiten, wird es wahrscheinlich zu einem ein Atomkrieg kommen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Durch den Knebelvertrag von Lissabon wird das Wahlvolk betrogen

Die Abgeordneten der nationalen Parlamente wurden regelrecht entmündigt und verlieren dadurch ihr Stimmrecht.
Nur mehr die Regierungschefs (Bundeskanzler) und der Außenminister und mit Einschränkungen der Finanzminister behalten eine Entscheidungsgewalt. Durch die Abhaltung eine Scheinwahl wird jede NRW zu einer Farce. Auch das (EU) Parlament hat keine Entscheidungsgewalt weil ein gemeinsames (EU) Volk noch nicht existiert und die Gewichtung zur Anzahl der verschiedenen Landesvertretern nicht übereinstimmt. Das (EU) Parlament kann mit einer Mehrheit der Abgeordneten nur der (EU) Kommission Vorschläge unterbreiten.

Weil allen Volksvertretern im Parlament die Hände gebunden sind und Österreich seine Souveränität verloren hat und fremde Mächte über uns bestimmen wie die USA, Ratingagenturen, G7 und EU-Rat, wieso benötigen wir dann noch österreichische Politiker? Jeder anständige Politiker sollte freiwillig auf sein Amt verzichten. Zumindest sollte man das Parlament verkleinern und die Gehälter stark kürzen. Oder gleich das Parlament schließen und alle Geldvertreter entlassen.
Auf nationaler Ebene sollte man den Bundesrat stärken, da der BR noch eine relative Entscheidungsgewalt besitzt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die große Täuschung durch den Knebelvertrag von Lissabon

Sogar der Name EU wurde auf “Union” geändert. In der Präambel des Lissabonner Vertrages wurde der Name auf “Union” umgetauft und der Titel EU entfernt. Wir sind also in Wahrheit nur mehr Mitglieder einer Union. Jeder der im Zusammenhang mit der Union das Wort “Europäisch” in dem Mund nimmt hat entweder den Vertrag nicht gelesen, oder verwendet diese Bezeichnung um die Bevölkerung zu täuschen.
Unions-Politiker und Medien werden weiter bei den unwissenden Bürgern mit aller Macht diese falsche Aussage verbreiten, um einen scheinbaren europäischen Anstrich zu wahren. Tatsache ist, dass die Union kein europäisches Projekt mehr ist. Man sollte doch das ungeliebte Kind endlich beim richtigen Namen nennen.
Der wahre Grund der Namensänderung ist die zukünftige Aufnahme von Nicht-Europäischen-Ländern in die Union.

Die neue Unions-Verfassung durch den Vertrag von Lissabon nennt sich das “Vertragswerk” und ist eher das Werk des Satans als das eines Gottes, da es dem Völkerrecht widerspricht. Die neue Unions-Verfassung steht über alle Verfassungen der Mitgliedsländern. Der Ö. Verfassungshof hat seine Entscheidungsgewalt verloren weil man die Richtlinien der Unions-Verfassung übernehmen muss. Dies gilt auch für das Rechtswesen und und Finanzwesen.
Erklärung 27:Alle EU- Verträge haben Vorrang vor dem Recht der Mitgliedstaaten.
Art. 311: Die finanzpolitische Generalklausel ermöglicht der Union finanzielle Mittelbeschaffungen unbegrenzt einzuführen. Finanzrecht und Finanzwesen aller Länder kommt unter die Kontrolle
Die nationalen Parlamentarier haben wie das Unions-Parlament keine Entscheidungsgewalt.
Artikel 193 Absatz 1: Der Unions-Rat kann jederzeit Verträge ändern. Die nationalen Parlamente haben kein Widerspruchsrecht.
Art. 3-6 AEUV: EU-Rat und Regierungschef (Bundeskanzler) eines Landes können ohne Zustimmung des Volkes und Parlamentes Verträge miteinander beschließen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die große Heuchelei

Spitzenvertreter von EU und Amerika waren zu der Gedenkfeier zum Beginn des 1. Weltkrieges nach Belgien gekommen. Da stehen sie auf ehemaliger blutdurchtränkter Erde wie Friedensaposteln und wollen in Wirklichkeit wieder einen Krieg provozieren.

In Wahrheit hat sich seit 100 Jahren nichts verändert. Im Gegenteil, praktisch vor unserer erweiterten Haustüre tobt ein Bürgerkrieg in der Ukraine. Ein Pogrom gegen die dort ansässigen Russen. Angezettelt wurde dieser Krieg von dieser scheinheiligen EU-Führung mit Unterstützung der USA. Der blutige Putsch auf dem Maidan Platz wurde inszeniert mit US-EU Beteiligung, wie abgehörte Telefonate beweisen. Es haben sogar US-EU –Einheiten aktiv daran teilgenommen. Anscheinend möchten diese Herren gemeinsam diesen Krieg nach Russland hineintragen um weitere Regionen zu destabilisieren.

Die US-Einsätze bringen keinen Frieden, sondern nur Tod und Verderben und Destabilisierung. Erst wird das Ziel zerbombt und danach zwingt man das Opfer für den Aufbau des Landes einen US-Kredit aufzunehmen. Wenn es nicht mit der Brechstange geht werden Länder wie Argentinien oder Frankreich von US-Hedge Fonds zu horrenden Zahlungen verklagt und in den Ruin getrieben. Um ihr Ziel zu erreichen verbündet sich das US-Militär auch oft mit Feinden. So ist ein gemeinsamer Angriff von US-Einheiten mit den Kämpfern der sunnitischen ISIS gegen den IRAN möglich.

Der Anblick beim Geläute der Glocke im Gebäude von der Wall-Sreet ist ein makabres Schauspiel, welches nur die Gnadenlosigkeit einer herzlosen Kaste aufzeigt, wenn sie wieder Menschen vernichtet hat. Warum die EU-Führung nicht auf Distanz zur USA geht, obwohl auch EU- Länder von der US-Finanz bedroht werden, ist einfach nicht zu begreifen. Anscheinend ist dies Frau Merkel mit Anhang egal, tragen doch die Bürger diese schwere Last. Auch bei der Verhandlung über das Freihandelsabkommen mit der USA wird hauptsächlich Amerika profitieren. Die größte Gefahr ist die Übernahme des US-Rechts in Europa.

Die US-Mächte halten mit ihrer Vormachtstellung die ganze Welt gefangen, sei es mit Kriegen oder mit erpresserischen finanziellen Transaktionen über die Wall-Street, IWF, Ratingagenturen oder der Federal Reserve Bank. Die Vorgehensweise ist simpel, erst wird ein Land oder eine Region destabilisiert und danach für den Wiederaufbau des Landes gezwungen einen US-Kredit aufzunehmen.
Die USA muss endlich ihre Macht mit allen anderen Ländern gerecht teilen. Es geht einfach nicht, dass ein einziges Land über die gesamte Menschheit bestimmt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Obama erklärt sich zum Beherrscher der Welt

Obama und US-Regierung verlangen von ihren Verbündeten, dass sie für die USA die Drecksarbeit verrichten sollen.
Anstatt selbst zu intervenieren sollen in Zukunft hauptsächlich Verbündete wie die Nato-Länder und UNO in „ungehorsamen“ Ländern für Ruhe sorgen.
Indirekt verlangt Obama von allen verbündeten Ländern absoluten Gehorsam und ein Vorgehen gegen US-kritische Stimmen und damit eine Zensur der Meinungsfreiheit.
Außerdem werden die Verbündeten aufgefordert das US- System weiter finanziell zu unterstützen. Dadurch werden immer mehr Länder gemeinsam mit der US-Bevölkerung zu Sklaven ohne Ketten.

Es gab einmal das östliche Weltbild und das westliche Weltbild.
Durch die Ausbreitung der westlichen Lebensart geht das östliche Weltbild immer mehr verloren.
Beim östlichem Weltbild sucht man bei allen Dingen immer zuerst die Schuld bei sich selbst.
Beim westlichem Weltbild ist generell immer der “ANDERE“ Schuld

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Das große Rätsel

Wieso wird die US-Regierung weiterhin von Merkel und ihren EU-Regierungschefs unterstützt? Es ist hinreichend bekannt, dass die USA in Zusammenarbeit mit amerikanischen Finanzmärkten, Wall Street und US-Ratingagenturen alle EU-Länder destabilisiert.
Das große Ziel ist die Erzeugung von Unsicherheit und Chaos damit eine NWO unter US-Herrschaft entsteht.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Amerikas globale Vorherrschaft in Gefahr

Amerika beabsichtigt, Europa in einen Krieg mit Russland zu stürzen, um seine globale Vorherrschaft zu bewahren, so der Journalist Finian Cunningham. Hierfür nennt er zwei Gründe.

Zum einen bedrohen die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Russland und Europa Amerikas politischen Einfluss. Zum anderen gefährde der intensive Energiehandel zwischen Europa und seinem Hauptlieferanten Russland den Dollar als Leitwährung. Es sei unvermeidbar, dass Öl- und Gaslieferungen in Zukunft in Rubel und Euro bezahlt würden. Dies wäre das Ende der finanziellen Vorherrschaft der USA und ein Desaster für die hoch verschuldete US-Wirtschaft. Der Journalist Christof Lehmann schreibt zudem von einem Gespräch mit einem ranghohen NATO-Admiral. Dieser berichtete, dass ihm Kollegen aus dem Pentagon in den frühen 80er Jahren mitgeteilt hatten, die USA und Großbritannien würden einen neuen europäischen Krieg schaffen, sollten Europa und Russland irgendwann enge Beziehungen entwickeln. Vor diesem Hintergrund habe Washington die aktuelle Krise in der Ukraine geschaffen und sei sogar bereit, Millionen Menschenleben in einem Krieg zwischen Russland und Europa zu opfern, so Cunningham.

Amerikas globale Vorherrschaft in Gefahr Quellen: http://nsnbc.me/2014/03/30/ us-war-plan-europe-russia/

Und was macht Europa? Die EU-Führer gießen noch Öl ins Feuer und unterstützen die US-Regierung.
Anscheinend möchte die EU gemeinsam mit der USA einen Krieg in Europa entfesseln. Obwohl die US-Regierung mit aller Macht die EU-Länder aus Eigennutz destabilisiert, vertritt die EU-Riege weiter den US- Imperialismus und befolgen das erpresserische euroatlantische Diktat. Auf die Meinung der Bürger in den EU-Ländern wird keine Rücksicht genommen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar