Durch die Wärmedämmung der EU wurden Existenzen zerstört

Durch Übernahme der Baugesetze der EU wurde der Energiepass für Gebäude und Wohnungen eingeführt. Für die Stromersparnis und damit es auch nicht zu einer Wertverminderung der Immobilie kommt, werden die Leute gezwungen Wärmedämmungen an den Gebäuden anzubringen. Leute, welche aber nicht über die finanziellen Mittel verfügen, werden dadurch gezwungen für die sehr teure Sanierung einen Kredit aufzunehmen und verschulden sich damit auf Jahre hinaus. Besonders für Arbeitslose und Rentner bedeutet dies das Ende ihrer Existenz.

Beim Fassadenbau werden in die Mauer Löcher gebohrt, dadurch entstehen Risse, welche die Substanz des Gebäudes schädigen. Manchmal entstehen dadurch auch Löcher und Risse in den Wohnungen.
Das Material für den Fassadenbau ist Styropor, ein billiges Abfallprodukt, welches bei Regen die Feuchtigkeit aufnimmt. Dadurch kann es sehr leicht zu Schimmelbefall in den Wohnungen kommen.

Durch Einatmen der kleinen Styroporpartikel bei der Montage der Platten kann es zu schweren gesundheitlichen Schäden, besonders für Kinder und älteren Personen kommen bis zu einer Lungenendzündung.
Der Lärmpegel steigt, Geräusche im Haus sind viel leichter hörbar als vor dem Fassadenbau und die Balkone werden durch den Bau verkleinert.
Sehr oft werden für den Fassadenbau Subfirmen aus dem Ausland betraut um
möglichst viel Gewinn an der Wärmedämmung zu erzielen. Manchmal gehen diese
Firmen während des Baues auch in Konkurs und der Bau verzögert sich um Monate
und man kann keine Regressforderungen an diese Firmen stellen.

Es besteht Sehrwohl die Möglichkeit, dass man in 10 Jahren wegen Baumängel oder anderen Gründen gezwungen sein wird die Wärmedämmung wieder zu entfernen. Die Kosten für die Entfernung der Wärmedämmung werden dann noch viel höher als die Errichtung der Wärmedämmung sein, da die Wärmedämmplatten unter Sondermüll fallen und die Entsorgungskosten Unsummen verschlingen werden.

Advertisements

Über oesbuergerpartei

Bundesobmann der österreichischen Bürgerpartei
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Durch die Wärmedämmung der EU wurden Existenzen zerstört

  1. Wärmeschutzfassade schreibt:

    Gemach, gemach lieber Pastor,
    natürlich ist der Energieausweis unnötig, weil es ja ausreicht, die Dämmstoffdicke der Aussenhaut beim Verkauf anzugeben. Auf den Energieausweis kann jedoch beim Verkauf in beiderseitigem Einverständnis verzichtet werden, wie es bei der Baubewilligung ist , weiß ich noch nicht. Bei Inanspruchnahme von Förderungen muß man jedenfalls in den sauren Apfel beissen und den Hut der Landesregierung grüssen.
    Aber der Nutzen einer Isolierung mit Styropor oder Glaswolle ist aus meiner (Ingenieurs-) Sicht und meiner persönlichen, jahrzehntelangen Erfahrung mit meiner eigenen Fassade, völlig außer Diskussion. Auch die Schalldämmung meines Hauses verbesserte sich signifikant.
    Ich nehme an, Sie sind hier Spaßvögeln auf den Leim gegangen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s