Was möchte Amerika mit dem US-Budgetstreit eigentlich erreichen?

Will man dadurch das Bargeld abschaffen?

Wenn die amerikanische Regierung ernsthaft willens wäre etwas zu verändern, müsste sie nur ihre private Zentralbank „FED“ (Federal Reserve Bank) verstaatlichen.
Die FED ist der größte Gläubiger der USA und dadurch würde Amerika von dem größten Teil der Schulden befreit werden.
Dadurch wird der Streit über den US-Haushalt und die Anhebung der Schuldengrenze auf lange Zeit beendet.
Dadurch wäre auch Amerika in der Lage eigenes Staatsgeld zu drucken.

Anscheinend möchte aber die amerikanische Weltbank überhaupt auf die „mühsame“ Erzeugung von US-Dollars und anderen Währungen verzichten und das BARGELD abschaffen. Einerseits steht der Dollar immer mehr unter Druck und andererseits ist es viel einfacher per Tastendruck die Bürger zu kontrollieren. Der E-Wert eines Kontos wird elektronisch erhoben und von dem Konto kann
man jederzeit Zahlungen wie Gebühren, Steuern und Vermögen abbuchen. Per Tastendruck wird das Konto bei Bedarf gelöscht. Dadurch werden auch Besitzer von Banknoten und Hartgeld auf einen Streich enteignet.

Heute ist der US-Dollar die Grundlage für das globale Finanzsystem als Weltreservewährung.
Ab dem Jahre 1913 wurde die amerikanische Zentralbank privatisiert und besitzt das alleinige Monopol auf Erzeugung und Herausgabe der amerikanischen Währung „Dollar“. Deshalb hat der amerikanische Staat Schulden in Billionenhöhe bei
seiner Privatbank „FED“.
Präsident Obama könnte mit seiner Unterschrift diesen Wahnwitz beenden. Aber anscheinend ist die FED viel mächtiger als der amerikanische Präsident und die US-Regierung.
Die FED wird weiter über die US-Finanzen bestimmen und die Plutokratie (Herrschaft der Reichen) unterstützen.
Wer das Geld kontrolliert, kontrolliert Amerika und auch die ganze Welt.
Wie ist es eigentlich möglich, dass die USA Luxemburg 150 Milliarden Dollar schuldet.
MRK, Michael Roland Kapitan

Wer sind die Gläubiger?
Wem schulden die USA eigentlich alles Geld? Gut zwei Drittel der Summe schuldet die Supermacht der eigenen Federal Reserve und privaten US-Investoren wie Banken, Versicherungen, Pensionsfonds, aber auch den Bundesstaaten und Kommunen.
Den Rest der Schulden, über 5,7 Billionen Dollar, schulden die USA ausländischen Investoren. Oder anders herum ausgedrückt: Die Staaten und Zentralbanken der Welt halten Anteile an US-Staatsanleihen in Billionen-Höhe.
Die Zahlen sind nicht neu: Größter Gläubiger ist die Volksrepublik China mit 1,27 Billionen, gefolgt von Japan mit über 1,1 Billionen und Brasilien mit über 250 Milliarden Dollar. USA schulden Luxemburg 150 Milliarden Dollar laut neuesten Zahlen des US-Finanzministeriums gehört Luxemburg zu den größten Gläubigern der Supermacht. Quelle: Wort.lu

Dieie Fed ist korrupt und verfassungswidrig, diese These untermauert der US-Kongressabgeordnete Ron Paul in seinem Buch „Befreit die Welt von der US-Notenbank!“.
Er bezieht sich auf die amerikanische Geschichte und die Wirtschaftswissenschaft, vor allem aber liefert er faszinierende Berichte aus seiner eigenen langjährigen politischen Tätigkeit. Die Fed inflationiert die Währung in einem Maße fast wie einstmals in Weimar oder heute in Zimbabwe, sie droht die Welt damit in eine Depression zu stürzen, in der selbst 100-Dollar-Scheine nur noch wertloses Papier darstellen. Kaum jemand ist sich darüber im Klaren, dass die Fed – die einst von den Morgans und Rockefellers in einem privaten Club vor der Küste von Georgia ins Leben gerufen wurde – den persönlichen Interessen der Bürger entgegenwirkt. Pauls Appell an die Bürger und an die Vertreter von Staat und Regierung macht uns eindringlich klar, was falsch gelaufen ist und was nun unternommen werden muss, um die Weltwirtschaft im Interesse der kommenden Generationen wieder auf den richtigen Kurs zu bringen.
Tatsache ist: Die Federal Reserve ist ein Kartell privater Bankunternehmen, die Geld an die Vereinigten Staaten verleihen. Sie präsentiert sich wie eine Regierungsbehörde. Doch genau das ist sie nicht! Durch die Inflationierung der Geldmenge und ihr Eingreifen in die freien Märkte trägt die Federal Reserve Bank die Schuld an der derzeitigen Finanz- und Wirtschaftskrise.
Quelle: Antizensur-Für Meinungsfreiheit
Die Fed bestimmt aber auch über die deutschen Goldreserven.

Advertisements

Über oesbuergerpartei

Bundesobmann der österreichischen Bürgerpartei
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s