Das Gute und die Gehilfen des Bösen

Wir brauchen nie aufzugeben, auch wenn die Welt manchmal dunkel erscheint (oder ist ?). Das Gute wird immer in dem Augenblick geboren, in dem wir es tun. Und dann ist es in der Welt und wir können daran glauben. Humanistische Worte von Elisabeth Wörtl ehemalige Professorin des Horner Gymnasiums.
Dies ist eine plausible Erklärung warum wir heute wieder in einer kalten und unnahbaren Welt existieren und der Respekt für das Leben eines Mitmenschen fast keinen Wert mehr besitzt. Anscheinend wurde der hoffnungsvolle Weg für Frieden und Eintracht endgültig verlassen, welchen unsere Großeltern nach dem 2. Weltkrieg vorgezeichnet haben. Ich kann mich noch erinnern wie sich meine Eltern geprägt durch die schrecklichen Ereignisse des 2. Weltkrieges um das Wohl und eine friedliche Zukunft für ihre Kinder bemüht haben und uns wahrlich liebevoll umsorgt haben.
Heute ist es wieder usus, dass man das Gute vorgibt zu tun und in Wahrheit der Schlechtigkeit verfallen ist. Dies spiegelt sich im globalen politischen Gegenspiel verschiedener Kräfte, einer Mixtur von Lügen, Manipulationen, Schuldzuweisungen, haltlosen Verdächtigungen und gezielter Ablenkung von den tatsächlichen Vorgängen, welche sich in Wahrheit hinter unserem Rücken abspielen. Heute hat man als Normalbürger das Gefühl, dass man nur mehr als nutzloses Beiwerk für eine Herrschaft benützt wird, als Bestätigung oder Alibi einer politischer Rasse.

Heute ist es anscheinend auch der Allgemeinheit egal in welchem politischen System sich die Menschen befinden, da sich anscheinend die Demokratie und die Diktatur zu einer Plutokratie entwickelt. (Herrschaft des Geldes). Nun ist dies zugleich wieder ein Widerspruch, da wir uns derzeit in einem globalen Währungskrieg befinden. Einige blockfreie Länder möchten sich einfach von den strikten Vorgaben des amerikanischen Finanzsystems befreien. Sie möchten sich von der manipulierten Wall Street (Spielbank für Superreiche), dem Diktat der aufgeblasenen zinsverordneten „FED“, der Kontrolle des IWF und den strengen Rating-Agenturen verabschieden. Alle diese US- Agenturen sind heute die Hauptursache für das Böse, Kriege und die gnadenlose Vernichtung von Menschenleben. Sie haben aus reiner Geldgier den Terror gezielt über verschiedene Länder gebracht, damit sie später behaupten können sie müssen den Terror bekämpfen, den sie selbst inszeniert haben. Deshalb ist der Slogan „Gemeinsam gegen den Terror“ eine Lüge und ein Freibrief gegen andere Länder Krieg zu führen.
Leider hat sich die EU-Führung mit dem österreichischen Bundeskanzler für den falschen Weg entschieden, statt sich für Gerechtigkeit und einem Ende der unendlichen weiteren zukünftigen Belastungen durch die US-Finanzdiktatur zu wehren haben sie ihr EU-Volk gnadenlos der Willkür des US-Finanzsystem ausgeliefert. Unsere obere Führungsschicht sind keine Wohltäter sondern nur mehr Wegbereiter für das Böse indem sie über die nächsten Generationen nur mehr Not und Elend bringen.

Advertisements

Über oesbuergerpartei

Bundesobmann der österreichischen Bürgerpartei
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s