Gewalt um jeden Preis

SPÖ und Grüne müssen sich endlich von den gewaltbereiten Blöcken von Linksradikalen, Chaoten und Anarchisten distanzieren oder noch besser, endgültig trennen. Es hat aber leider den Anschein, dass die Führungsschicht in beiden Parteien weiter diese Chaoten unterstützen wollen und ihre Genossen weiter gegen anders denkende wie FPÖ, EU-Gegner und anderen rechtsmäßig angemeldeten Organisationen hetzen werden. Besonders die Aufhetzung im Dunstkreis von Van der Bellen und Glawitschnig gegen alles was nach ihrer Meinung rechts steht, ist gewaltig. Dazu kommt auch die falsche Berichterstattung des ORF, der immer die Schuld bei Eskalationen den Rechten in die Schuhe schieben möchte, obwohl meistens die Gewaltbereitschaft gegen Leib und Leben inklusive Sachbeschädigungen von den linken Chaoten ausgeht. Ich spreche aus Erfahrung, da ich bei einer friedlichen Demonstration von Linken attakiert wurde, nur weil ich ein T-Shirt trug mit der Aufschrift „Raus aus der EU“. Wie ist es eigentlich möglich, dass in einem Rechtsstaat Chaoten straffrei Verbrechen ausüben dürfen? Mir ist aber während dieser Demo etwas Wesentliches aufgefallen. Der Verlauf der Demo führte vom Westbahhof zum Parlament. Auf dem Weg zum Parlament kam aus einer Quergasse der Mariahilferstr. eine Abteilung der SPÖ-Jugend und mischte sich unter die Menge. Es steht außer Frage, dass dies im voraus geplant wurde und einer gewissen Logistik bedufte. In letzter Zeit wird die Linke Szene in Österreich auch von Deutschland und anderen Ländern unterstützt. Anscheinend will man eine EU-kritische Regierung verhindern und einen Bürgerkrieg auslösen. Schleierhaft ist auch die Vorgehensweise bei einer rechtlich angemeldeten Demonstration. Eine Gegendemonstration gehört von Haus aus verboten da es dadurch zu einer Eskalation kommen muss. Anscheinend organisieren und finanzieren die SPÖ und die Grünen gewaltsame Aktionen von Linksradikalen und Anarchisten die keine Rücksicht auf das Leben anderer Menschen und Sachwerte nehmen. Die Kosten für die An- und Abreise wird sicher nicht von den Demonstranten übernommen. Mit dieser Schande muss jedes SPÖ oder Grüne Mitglied in Zukunft leben.
Ich habe selbst als Wechselwähler vor Jahren die Roten unter Kreisky gewählt. Wenn ich damals von der Existenz einer gewaltsamen Gruppe in der SPÖ gewusst hätte, hätte ich niemals die SPÖ gewählt.

Die wahren Unruhestifter sind heute die Linksradikalen. Diese Personen verbreiten Angst und Schrecken und agieren wie eine Privatarmee. Anscheinend möchte man dieses Land ins Chaos stürzen. Die größte Bedrohung wäre es wenn sich Linksradikale und IS-Flüchtlinge verbünden und sich gemeinsam gegen das österreichische Volk erheben. In Österreich gibt es nur eine sehr geringe Anzahl von Rechtsradikalen aber mindestens 10.000 Linksradikale

Advertisements

Über oesbuergerpartei

Bundesobmann der österreichischen Bürgerpartei
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s