Es reicht! Würden Sie noch wählen, wenn Sie dies Alles gewusst hätten?

Dass sich nach der Wahl garantiert nichts ändern wird, da die wahren Herren über uns die US-Investoren sind, die sich unser schönes Land untereinander aufteilen. Kein Stein bleibt auf dem anderen. Unsere Regierung ist nur eine Schattenregierung im Auftrag dieser Wucherer. Wie Heuschrecken fallen besonders US-amerikanische Firmen über unser schönes Land her und versuchen so viel wie möglich zu ergattern. Man kann nur vermuten, dass österreichische Strohmänner sich beim Kauf von Einrichtungen, Firmen, Immobilien und Grund und Boden beteiligen. Dadurch steigen die Immobilienpreise und der Lebensraum für Österreicher vekleinert sich immer mehr. Natürlich geschieht dies geheim und hinter dem Rücken der Bevölkerung. Von außen glaubt man, dass sich diese Unternehmen weiter in österreichischem Besitz befinden. Natürlich ist dies auch ein schönes Nebengeschäft für involvierte Politiker. Viele Politiker und Abgeordnete habe keine Ahnung von diesen Geschäften, da sich diese Geschäfte nur in den höheren politischen Zirkeln abspielen. Involviert sind hauptsächlich Minister, Landeshauptleute und der jeweilige Kanzler. K&K haben beide sehr gute Vebindungen zu Soros und seinen Kumpanen. Es wäre endlich an der Zeit, dass die Opposition eine parlamentarische Anfrage wegen dieser Vorgänge stellt und diese mysteriösen Verträge in Augenschein nimmt. Die Offenlegung aller Verträge ab dem Jahre 2000 ist unbedingd notwendig. Die USA möchte als zukünftige alleinige Weltmacht in jedem Land present sein und ihre eigenen Interessen vertreten. Dies sieht man in der Ukraine, wo bereits amerikanische Politiker politische Ämter bekleiden.

Dass fast täglich neue Zuwanderer unter Ausschluss der Öffentlichkeit in Bussen und anderen öffentlichen Einrichtungen nach Österreich gekarrt werden. Schließlich muss man die Merkel- Quote erfüllen.

Dass wir in Wahrheit in einer Scheindemokratie leben und Wahlen nur als Alibifunktionen dienen um einen demokratischen Anschein zu wahren. Politische Entscheidungen, die das Leben der Mitbürger nachhaltig verändern, werden meist geheim und ohne Zustimmung der Bürger getroffen, obwohl dadurch den Menschen finanzielle Lasten und Bürden auferlegt werden. So wurde ohne Zustimmung des Volkes die Legislaturperiode auf fünf Jahre verlängert, obwohl dadurch die österreichische Verfassung geändert wurde. Eine Verfassungsänderung bedarf aber dringend einer Volksabstimmung.

Dass bei einer Abstimmung über eine Volksabstimmung nur die FPÖ als einzige Parlamentspartei für die Abhaltung dieser Volksabstimmung gestimmt hat. Alle anderen Parteien haben sich gegen eine Volksabstimmung enschieden. Wo Bürger entrechtet werden und ihnen die Teilnahme am politischen Geschehen verwehrt wird, gibt es auch keine Demokratie.

Dass die Abstimmungen im Parlament nur mehr zum Schein geführt werden, da die neuen Gesetze und Richtlinien bereits vorher zwischen EU- Kommission und dem Bundeskanzler in Brüssel beschlossen wurden. Das österreichische Parlament hat mit dem Beitritt zur EU durch den Lissabonner Knebelvertrag seine Entscheidungsgewalt verloren. Auch das EU-Parlament besitzt keine Entscheidungsgewalt.

Dass wir seit längerem fremdverwaltet werden. Einerseits durch diktatorische Maßnahmen der EU gegenüber allen Mitgliedsländern und andererseits durch die übermächtige Finanzwelt der USA. Dies kann man durch ein Beispiel untermauern. Der Bürgermeister von Florenz verweigerte der Fastfood-Kette McDonalds eine Filiale in der Altstadt zu eröffnen. In Folge wurde Florenz von McDonalds auf Schadenersatz von 16 Millionen Euro verklagt. Quelle: Kronenzeitung vom September 2016.

Dass in kleineren Gemeinden auf dem Land verständlicherweise eine indirekte Wahlpflicht herrscht. Ungültige Stimmen erhöhen aber die Wahlbeteiligung. Man kann aber nur ein Zeichen setzen, wenn die Wahlbeteiligung möglichst gering ist und man nicht wählen geht.

Dass wir endgültig in einer Plutokratie angekommen sind und an erster Stelle die Gewinnmaximierung steht und der Mammon wichtiger ist als Menschenleben und die Österreicher regelrecht mit unseriösen Mitteln finanziell augebeutet weden. Die jährliche Bezahlung für ein Parkpickerl ohne Parkgarantie ist nur ein Beispiel.

Dass 8000 Euro Gehalt im Monat viel zu hoch sind um als Marionette die Interessen anderer Gesellschaften zu vertreten. Uns Österreicher wird man wieder im Regen stehen lassen. Das sieht man schon bei den Pensionen. Jede Pensionserhöhung unter 10% ist lächerlich.

Dass Sie bei der Wahl einen Blankoscheck ausfüllen, indem Sie fünf Jahre lang Personen vollkommen freie Hand über Ihre Finanzen und die Zukunft ihrer Kinder geben. Geheim und hinter dem Rücken der Bevölkerung wird über unser weiteres Schicksal entschieden. Wenn die Menschen wüssten was alles politisch hinter Ihren Rücken geschieht gäbe es einen Volksaufstand.

Dass politische Neulinge keine Ahnung von der österreichischen Politik haben und nichts über die Ausweglosigkeit etwas zu verändern Bescheid wissen.

Dass neue Parteien das Land noch mehr spalten und der Steuerzahler diese Parteien zusätzlich erhalten muss.

Dass man nichts unternimmt die Anzahl der Politiker zu verringern obwohl bei Abstimmungen im Parlament Farbenzwang herrscht und man theoretisch nur mit einer Person eine Partei vertreten könnte. Die Anzahl der Abgeordneten im Parlament und Bundesrat muss gekürzt werden da ein kleines Land wie Österreich finanziell überfordert wird.

Dass man nichts aus der Vergangenheit gelernt hat, indem man wieder wählen geht und an dieser Lachnummer teilnimmt. Vor der Wahl ist nach der Wahl ist genau die richtige Aussage. Es wird sich sicher nichts ändern. Alles nur fauler Zauber.

Dass die meisten Menschen in diesem Land von Politikern mit Ihren haltlosen Versprechungen endgültig die Nase voll haben.

Advertisements

Über oesbuergerpartei

Bundesobmann der österreichischen Bürgerpartei
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s