Anstandsregeln für Handy- Benützer braucht das Land!

Immer mehr ältere Personen fühlen sich belästigt durch Smartphone und Co. Besonders wenn der Handybenützer auf öffentlichen Straßen und Plätzen stur auf sein Gerät schaut und nicht auf die entgegenkommenden Fußgänger achtet. Um nicht über den Haufen gelaufen zu werden zwingt man den anderen zum ausweichen. Einige fühlen sich bedroht wenn das Smartphone frontal auf einen gerichtet wird und man so unfreiwillig zu einer Zielscheibe wird. Man bekommt manchmal den Eindruck, dass man in den Lauf einer Pistole schaut. Man kann ja nie wissen was alles in diesem Teufelswerk steckt. Auf alle Fälle kommt es zur Verletzung der Privatsphäre. Jeder Handybenützer, der sein Handy in der Öffentlichkeit verwendet signalisiert, dass er mit anderen nichts zu tun haben will. Das Handy ist ihm wichtiger als ein fruchtbares Gespräch mit einer fremden Person. Die unsittliche Handybenutzung kann man nur verändern, indem man den Handybenützer direkt darauf anspricht, dass man das nicht will, oder mit Handzeichen signalisiert, dass er diese Unart unterlassen soll. Außerdem sollte man das Handy hauptsächlich nur zu Hause oder im Büro verwenden.

Advertisements

Über oesbuergerpartei

Bundesobmann der österreichischen Bürgerpartei
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s