Die Büchse der Pandora

Mit der Globalisierung wurde die Büchse der Pandora geöffnet. Die größte Völkerwanderung in der Geschichte der Menschheit. Noch jede Völkerwanderung hat Not, Elend, Armut, Chaos und Pandemien gebracht.

Noch intakte Länder, so wie Österreich werden mit in den Abgrund gerissen.
Nicht die Entwicklungsländer werden an unseren Lebensstandard angepasst, sondern wir werden Schritt um Schritt an die Zustände in Asien oder Afrika angepasst. Am deutlichsten sieht man dies schon an der Lohnentwicklung. Wir müssen immer länger für weniger Lohn arbeiten.
Nicht der Lebensstandard in Entwicklungsländer wird erhöht, sondern unser Lebensstandard wird massiv gesenkt.
Alle Errungenschaften, wofür in Europa jahrelang gekämpft wurde, gehen verloren.
Der soziale Friede wird bedroht.

Zur finanziellen Katastrophe kommt noch die menschliche Tragödie.
Es kommt zu einer massiven Verschlechterung der Lebensbedingungen in allen Bereichen. Es entbrennt ein gnadenloser Existenzkampf, in welchem die billigste Arbeitskraft den Lohn der anderen bestimmt.
Durch die Verminderung von Sozialleistungen wird ein explosives Klima in Österreich geschaffen.

Da unser Land wie ein riesiges Scheunentor geöffnet ist, hat jeder die Möglichkeit ungehindert unser Land zu betreten. Wenn man sich in Wien so umsieht bekommt man den Eindruck, dass schon heute mehr Nichteuropäer als Europäer in Wien leben. Überzeugen Sie sich selbst vor Ort und fahren Sie an einem Wochentag durch Wien. Man benötigt keine Schlepperbande um in unser Land zu kommen, es genügt ein Flugticket um in den gelobten Westen zu gelangen wo noch Milch und Honig fließen.
Es ist nur eine Frage der Zeit wann diese Region, die einmal den Namen Österreich getragen hat, an den Rand ihrer Kapazitäten und Ressourcen
stoßen wird. Ein verbautes und einzementiertes Wien wird die Folge sein.
Zuwanderer müssen mit Milliarden ruhig gestellt werden.
Für ein kleines Land wie Österreich ist die Globalisierung so wie wenn eine wild gewordene Elefantenherde durch ein kleines Dorf tobt und alles zerstört.

Wir müssen unsere Tore öffnen und jeden willkommen heißen. Amerika und Israel
dürfen zum Schutz Ihrer Länder Mauern errichten( Mexiko und Palästina).
Von der Politik in Europa und besonders in Österreich ist keine Hilfe mehr zu erwarten. Unsere Politiker beschreiten einen Weg damit eine Rückkehr für ein unabhängiges und selbstständiges Österreich nicht mehr möglich ist.
Stück für Stück wird Österreich verkauft. So befindet sich der Wiener Prater in Privatbesitz.
Eine Frage sei erlaubt, wenn nun angenommen das gesamte Pratergelände in Wien mit Grund und Boden von einem amerikanischen Millionär gekauft wurde, befinde ich mich als Besucher noch in Österreich?

Es gab ein Leben vor der totalen Globalisierung, durch eine ungesteuerte totale Globalisierung wird das Zusammenleben nicht besser sondern schwieriger bis unerträglich.

MRK
Michael Roland Kapitan
Parteiobmann der ÖBP

Advertisements

Eine Antwort zu Die Büchse der Pandora

  1. Robert schreibt:

    zu: der Ausverkauf Österreichs

    In der Doku „LETS MAKE MONEY“ wird klargestellt wem die Strassenbahngarnituren der
    Wr. Linien wirklich gehören! Werde diesen Teil der doku rippen und online Stellen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s