Was die US-Elite wirklich möchte!

Dieser Bericht fußt auf reine Spekulationen und beruht auf “Vermutungen”, die sich aber einmal in der Zukunft bewahrheiten könnten.

Woher kommen plötzlich diese Hitzewellen? Ist dies ein ganz natürlicher Prozess, oder wird das Klima zum Teil von der US-Technologie mit Absicht künstlich verändert?
Das Wetter künstlich zu verändern ist heute schon möglich. Durch die massiv gebündelten elektromagnetischen Strahlen von den amerikanischen Haarp- Anlagen auf Alaska oder auf Sizilien und noch auf anderen Ländern kann man mittels elektromagnetischen Wellen die Erdatmosphäre öffnen oder ins All verschieben und bei Bedarf erwärmen oder zur Abkühlung bringen.
Anstatt aber dadurch eine Wetterbesserung zu erzielen, werden die künstlichen Veränderungen anscheinend als Waffe eingesetzt indem man gigantische Hitzewellen auf der Erde erzeugt.
Obama, der Präsident der USA, ruft zum Kampf gegen den Klimawandel auf. Nach dem Aufruf gegen den Terror, Ebola und einem Krieg gegen Russland möchte er den Klimawandel stoppen. Zumeist hat aber gerade die USA den Terror (Irak, IS) Konflikt mit Russland (Maidan-Putsch) und den Versuch Ebola zu verbreiten (um so mehr medizinischen Personal um so höher die Ansteckungsgefahr) selbst erzeugt.
Deshalb wäre es nicht verwunderlich, dass hier wieder zum Schein gegen etwas selbst erzeugtes gekämpft wird.
Anscheinend möchte die USA mit künstlich gesteuerten Hitzewellen alte und kranke Menschen entsorgen und dadurch indirekt die Weltbevölkerung reduzieren. Dies wäre dann eine geplante und gezielte Tötung von Menschen. In der USA gibt es einige Verfechter für eine gewaltsame Reduzierung der Menschheit. Der Multimillionär Bill Gates möchte angeblich die Bevölkerung mittels Zwangsimpfungen verkleinern.
Dieses erzeugte extreme Klima, könnte auch ein Probelauf für eine Endlösung zur Beherrschung der Welt sein. Bei Temperaturen von 70-Grad-Celsius und darüber wird ein Überleben auf der Erde nur mehr in einem tiefen Bunker unter der Erde möglich sein. In diesen Bunkern wird sich hauptsächlich die gesamte US-Elite befinden. Vorher muss man natürlich die Bunker der Gegner (China, Russland) zerstören, damit man danach alleine die Weltherrschaft antreten kann.

Die Strategie der US-Elite ist ganz einfach. Nachdem sich die US-Elite auf unbestimmte Zeit eingebunkert hat, erzeugen sie eine Katastrophe. Dieser Vorfall wird natürlich zum Schein als nuklearer Unfall oder astronomische Naturkatastrophe dargestellt.
Der Ablauf kurz und einfach. Eine Katastrophe erzeugen, sich vorher auf unbestimmte Zeit einbunkern und abwarten.
Deshalb sollten wir alle in den nächsten Tagen und Jahren Obsorge walten lassen und Wetterabnormalitäten kritisch hinterfragen.
Die einfachste Lösung wäre man schaltet die amerikanischen Haarp Anlagen ab.

HAARP: Die geheimen Wettermacher
http://www.zeitenschrift.com/news/haarp-die-geheimen-wettermacher#.VcUBqvk0E2M
Quelle: Zeiten *Schriften

Die österreichische Plattform “Bürger für Bürger” fordert die Abschaltung aller amerikanischen Haarp- Anlagen in Europa. Die von der USA künstlich erzeugte Hitzewelle in Europa muss beendet werden. Dies würde die Rettung für tausende alte und kranke Personen in ganz Europa bedeuten.
Stop the Hot-Weather manipulatons from the US-Haarp-Installations in Europe.
The austrian Platform “Citizen for Citizen” required to switch off all US-Haarp- Installations.This will be the rescue for over thousands old and sick persons.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Privatisierung in Europa, kommt es jetzt zum Totalausverkauf von Griechenland?

Quelle:Arte

Quelle: Netzfrauen-FB

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Steuert die USA das Wetter?

Die längerfristigen Auswirkungen durch die von der US erzeugten Umweltveränderungen.
Unbemerkt von der Weltöffentlichkeit hat die USA mit verdeckter Kriegsführung den 3. Weltkrieg bereits eröffnet. Dazu gehört schon die seit einiger Zeit verwendete Haarp-Technologie, die als Wetterwaffe gegen die Brics Länder verwendet wird (Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika). So besteht die Möglichkeit, dass das Erdbeben in Nepal durch eine gesteuerte Technologie der US-Amerikaner ausgelöst wurde. Nepal liegt zwischen Indien und China und könnte als Vorwarnung gegenüber dieser beiden Länder zum Einsatz gekommen sein. Auch die derzeitige ungewöhnliche Hitzewelle im Süden von Indien ist wahrscheinlich ein Werk der Hexenküche der USA. So eine Hitzewelle hat es schon vor einem Jahr in der Umgebung von Moskau gegeben und zu gigantischen Waldbränden geführt. Entstehen die Klimaveränderungen durch die Wettermanipulationen der US-Technik? Durch die massiv gebündelten elektromagnetischen Strahlen von den amerikanischen Haarp- Anlagen auf Alaska oder auf Sizilien kann man die Erdatmosphäre öffnen oder ins All verschieben und bei Bedarf erwärmen. Der USA ist jedes Mittel recht um die Weltherrschaft zu erlangen und nehmen keine Rücksicht auf die Gesundheit und das Leben aller Menschen. Deshalb, wenden Sie sich das nächste mal bei Schlechtwetter bitte an die USA. Schreiben Sie einfach eine Beschwerde an die US-Behörde.
Wetterwaffen

The US-Weather manipulations
Unnoticed by the world, the USA has already opened the 3rd World War. These heard that The HAARP- Technology will be used as a weather weapon against the Brics countries. (Brazil, Russia, India, China and South Africa). So there is the possibility that the earthquake was maked by USA in Nepal by a controlled technology from the Americans. Nepal is located between India and China and could be as a warning against these two countries. The hot weather in this time in india is a maked by US- Technology and is commimg from the Hexenküche the USA. Last year ther was also around Moscow a verry hot weather with massive forest fires. Therefore, in case of bad weather, please contact in next time the United States. Just write a complaint to the US authorities.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Der Stellvertreterkrieg. Im Auftrag der USA.

Warum ein 3. Weltkrieg vor der Tür steht

Die Menschheit begeht immer wieder die gleichen Fehler. Sie ignoriert beharrlich die Zeichen des Unheils, welche sich deutlich am Horizont bemerkbar machen. Alle Voraussetzungen für einen letzten Waffengang und einen Untergang für die Menschheit wurden durch den von der US/EU inszenierten Konflikt in der Ukraine geschaffen. Gigantische Waffenarsenale aus den Waffenfabriken der USA wurden in die EU-NATO-Länder verlegt und warten gierig auf ihren Einsatz. Auf tragische Weise wiederholt sich die Historie.

Im 2. Weltkrieg wurde Russland von Deutschland überfallen. Diesmal wollen die EU- Nato-Länder mit US-Unterstützung dieses unheilvolle Werk vollbringen. Die uniformierte EU-Bevölkerung ignoriert diese zukünftige Katastrophe und ist anscheinend in einen künstlichen Tiefschlaf versunken. Kein politischer oder medialer Aufschrei gegen diesen Wahnsinn ist in den Mitgliedsländern der EU zu vernehmen. Wieso die Menschen aller Länder der Welt nicht vor den US-Botschaften für den Frieden demonstrieren ist ein Mysterium.

Alle Regierungen in der EU vertreten nur mehr die wirtschaftlichen, finanziellen und geopolitischen Interessen der USA und werden gezwungen bei Bedarf für die USA in den Krieg zu ziehen. Kriege , welche von der USA mit Absicht in die Länge gezogen werden, damit die US-Waffenproduktion daran möglichst viel Blutgeld verdient. Um dieses Ziel zu erreichen ist der US-Regierung jedes Mittel recht. Die EU-Staaten wurden relativ einfach unter die US-Knechtschaft gebracht, indem man sie in unübersichtliche finanzielle Kreditspekulationen hineinzog und sich die EU-Staaten dadurch gigantisch verschuldet haben.

Die US-Mächte haben den Terror gezielt über verschiedene Länder gebracht, damit sie später behaupten können sie müssen den Terror bekämpfen, den sie selbst inszeniert haben. Deshalb ist der Slogan “Gemeinsam gegen den Terror” eine Lüge und ein Freibrief gegen andere Länder Krieg zu führen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Erklärungshilfe für die nächsten Generationen weshalb Sie um ihre Zukunft betrogen wurden und dadurch in Not und Elend geraten sind

Lug und Trug im Europoker
von Prof. Dr. Eberhard Hamer

Längerfristige Ursache unserer derzeitigen Finanzkrise ist die Tatsache, dass die US-FED (Federal Reserve Bank) mit staatlichen Vollmachten (Geldhoheit) ausgestattet, aber doch Privatinstitut von 13 Eigentümerbanken ist, von denen die meisten den beiden weltführenden Hochfinanzgruppen zuzuordnen sind.
Diese haben über ihr Instrument der FED praktisch die Möglichkeit, Geld zu schaffen (Geld zu drucken) und haben die Dollar-Menge in den letzten 35 Jahren vervierzigfacht, obwohl die Gütermenge sich nur vervierfacht hat.

Der Welt-Geld-Betrug der FED-Eigentümer

Mit diesem selbstgeschaffenen Geld konnten sie die Rohstoffe der Welt aufkaufen (Öl, Metalle u.a.), die meisten Mehrheiten an den großen Kapitalgesellschaften erwerben.

Wer die Zentralbank der Welt beherrscht, kann risikolos Zinswetten abschließen und unbegrenzt Kredite vergeben. Allerdings haben die Eigentümerbanken in ihrer Gier auch immer mehr ungedeckte, dubiose und auch kriminelle Finanzprodukte vergeben.

Schutz der Bankenbetrüger durch ihre politischen Diener

Es wird international nicht mehr von unsoliden Banken als Urheber der Finanzkrise und nicht mehr von Bankenkrise, sondern von Staatskrisen und Staatsschulden gesprochen. Die internationalen Grossbanken haben also ihre Pleite dadurch verhindert, dass sie willfährige Politiker erpresst haben, die Schulden zu übernehmen und ihre Bürger damit zu belasten.

Aus der Dollar- wird die Euro-Krise

Eigentlich war die Dollar-Vermehrung durch die FED ein US-Problem.

Die USA brauchen nämlich jährlich mehr als 400 Milliarden Dollar Zufluss, um ihre Kriege, ihr Weltreich und ihr Weltfinanzimperium zu finanzieren. Als sich dann herumzusprechen begann, dass der Dollar durch nichts mehr gedeckt ist (Fiat-Money) und wichtige Rohstoffländer (z.B. Russland) den Dollar als Gegenwert für ihre wertvollen Güter nicht mehr akzeptierten, als darüber hinaus sogar die Flucht aus dem Dollar in den Euro einsetzte, mussten die USA diese Fluchtbewegung stoppen.

Sie haben dazu jeweils im Höhepunkt der Fluchtbewegung Euro-Krisen produziert bzw. durch ihre Banken und die ihnen gehörenden Rating-Agenturen Euro-Krisen verkünden lassen, indem sie verschuldete Euro-Länder (Griechenland, Irland, Portugal) herunterwerten ließen. So wurde von der Dollar-Krise abgelenkt und stand die Euro-Krise im Vordergrund der Finanzprobleme, wurde das Ende der Wechselreiterei von den USA nach Europa geschoben – wurde das Krisenszenario statt in die USA zuerst nach Europa verlagert.

Kriminelle Finanznetzwerke lenken die Euro-Krise

Griechenland ist nicht erst seit kurzem überschuldet, sondern war dies schon bei seinem Beitritt zum Euro. Damals hat die US-Bank Goldman-Sachs betrügerische Bilanzen und Schuldenstände konstruiert und betrügerisch Solidität bestätigt – also mit betrogen. Dass die Überschuldung Griechenlands plötzlich ins Bewusstsein rückte, war Inszenierung von Goldman-Sachs und ihrer Rating-Agenturen, um den Dollar-Abfluss in den Euro zu stoppen. jeder weiss, dass der Dollar nichts mehr wert ist. Wer wertloses Geld gegen werthaltiges übernimmt, hilft zum Betrug. Griechenland war mit über 360 Milliarden Euro vor allem bei französischen und bei US-Banken verschuldet.

US-Versicherungen hatten den Zahlungsausfall auch noch versichert. Deshalb haben Obama, Sarkozy und Trichet Merkel überfallartig erpresst, durch den angeblichen «Schutzschirm» Mithaftung für Griechenlands Schulden zu übernehmen. Praktisch war also die Griechenland-Hilfe Banken-Hilfe. Ohne solche Erpressung hätten Merkel und die Bundesregierung den Verfassungsbruch, fremde Schulden zu übernehmen, nie gewagt und nie dem Volke zugemutet. Seit Obama sie telefonisch angeschrieen hat, sind Zahlungen für Griechenlands Gläubigerbanken für Merkel «ohne Alternative». Trotz Misserfolg des ersten Zahlungsprogramms wird deshalb in weiteren Zahlungsprogrammen weiter Geld versenkt.

Diese Zahlungen werden die nächsten Generationen abzubezahlen haben, also die Zukunft und die Renten unserer Kinder noch belasten und ist glatter Betrug am Steuerbürger.

Die ESM hat die Vollmacht sogar Anleihen von Staaten aufzukaufen, Kapitalmarktmanipulationen durchführen, neue Schulden zu übernehmen und Kontrollmaßnahmen durchführen. Merkel hat damit, ohne das Parlament vorher zu fragen alle finanziellen Souveränitätsrechte abzugeben. Nicht mehr Mitgliedsländer bestimmen die Finanzen, die Schulden und Finanzkontrollen der EU, sondern umgekehrt, das ¬Politbüro der EU bzw. der Gouverneursrat des ESM bestimmen den Finanzbedarf. Die ESM kontrolliert die Schuldenübernahme der Mitgliedsstaaten und kontrolliert deren Finanzgebaren und bestimmen frei, wem Gelder gegeben und wem Gelder genommen werden, Die Finanzsouveränität der Mitgliedsländer ist damit ausgehebelt und umgekehrt, das Politbüro in Brüssel hätte durch diesen Vertrag endgültig die ¬finanzielle Souveränität über die Mitgliedsländer übernommen, die Regierung der Mitgliedsländer aber gleichzeitig Hochverrat gegenüber den Verfassungen und Souveränitätsrechten ihrer Mitgliedsländer vollzogen.

Interessen im Euro-Poker

Die USA können durch die Euro-Krise Zeit gewinnen, um von der Dollar-Krise abzulenken. Der Zusammenbruch des Dollars würde nämlich nicht nur ihr Welt-Finanzimperium, sondern auch ihre militärische Weltmacht (200 Stützpunkte in der Welt) und ihre Wirtschaftsmacht implodieren lassen. Die USA würden und werden demnach einen gleichen Zusammenbruch erleben wie das russische Weltreich, glauben aber noch nicht daran und wollen vorerst nur Zeit gewinnen. Deshalb befeuern sie jeweils eine Euro-Krise, wenn die Dollar-Krise zunimmt.
Die Zentralisierung Europas nach Euro-Force, Euro-Außenamt, Euro-Wettbewerb soll mit Euro-¬Finanzen komplettiert werden. Die einzelnen Länder würden dabei zu weisungsabhängigen Provinzen abfallen, die nationalen Parlamente machtlos werden und das Euro-Politbüro demokratisch nicht mehr kontrollierte diktatorische Macht gewinnen.

So läuft die Entdemokratisierung in Europa und die Machtergreifung der Brüsseler Politkommission! Dass auch die Regierungschefs der 27 EU-Länder die Haftungs- und Schuldenunion zu Lasten Deutschlands betreiben, hängt damit zusammen, dass 20 von ihnen ohnehin Dauerzahlungsempfänger von EU-Geldern Deutschlands und von Österreich sind.

Die Transferunion ist Betrug an allen Europäern

Im Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (Artikel 125, AEUV) ist eindeutig festgelegt, dass kein Mitgliedsland für ein anderes zu haften habe. Das setzen auch die meisten Verfassungen der Mitgliedsländer voraus. Über alle diese Vertrags-, Verfassungs- und Staatsrechte haben sich die bankenhörigen Regierungsnetzwerke hinweggesetzt und «alternativlos» die gesamtschuldnerische Haftung ihrer Länder für alle Schulden vereinbart. Wir werden alle dadurch ärmer, ganz gleich, – ob der Lösungsweg der Schulden über erhöhte Abgaben in den Geberländern erfolgt oder – ob die Schulden durch Inflation entwertet werden (damit auch das Geldvermögen der Bürger) oder– ob durch eine Währungsreform das Geldvermögen der Euro-Bürger, ihre Alters¬sicherung und ihr Einkommen teilvernichtet wird. Wer fremde Schulden übernimmt, muss irgendwann zahlen, wie auch immer, und wird dadurch ärmer. Wer viele Schulden übernimmt, belastet damit sogar die nächsten Generationen.

Die neue Form der Weltfinanzherrschaft liegt darin, dass sie nicht mehr militärisch Völker unterjocht und ausplündert, sondern den Völkern zunächst übermäßige Kredite andient, um mit Hilfe von deren Verzinsung die finanzielle und wirtschaftliche Herrschaft über dieses Volk zu erringen (Zins-Schuld-Knechtschaft).
Damit aber die internationalen Banken keine Abschreibungen und Verluste realisieren müssten, haben sie dafür gesorgt, dass die überschuldeten Länder keinen sauberen Staatsbankrott erklären durften, sondern die gesunden Länder in eine Gesamthaftung der Schuldenunion mit einbezogen wurden, also damit ebenfalls in die Schuld- und Zinsknechtschaft der US-Hochfinanz gefallen sind. Erst wenn demnächst durch die Vereinbarung der ESM (Europäischer Stabilitätsmechanismus) die Schulden- und Haftungsunion der gesunden Länder durch die Parlamente akzeptiert worden ist, sind die Schulden endgültig nicht mehr das Problem der Gläubigerbanken, sondern allein der Schuldnerstaaten der EU, insbesondere Deutschlands und Österreichs und von Holland.

Hieran zeigt sich, dass die neue Form des Imperialismus und der Weltherrschaft der US-Hochfinanz nicht mehr auf Bajonetten, sondern auf hemmungslos mit gedoptem Geld gegebenen Krediten, also Schulden, und auf deren Zinsen baut. Die Zinsen sind die Tribute der unterjochten Länder. Das System ist so klug konstruiert, dass die einzelnen Bürger und Länder glauben, das geschähe im Interesse «europäischer Solidarität», während es in Wirklichkeit allein dem Finanzimperialismus dient.

Warum haben wir das geschehen lassen?

In der großen Verschuldungsorgie des Euro-Pokers werden gerade die Weichen für den wirtschaftlichen Ruin der Teilnehmer in der Zukunft gestellt. Hauptzahler und Leidtragende dieses Spiels werden die deutschen und österreichischen Bürger sein, weil ihr Fleiß nicht mehr für die eigene Leistung, auch nicht mehr für die Aufgaben im Inland, sondern für die Schulden des Auslandes herangezogen wird. Würden die Bürger dieses infame Spiel durchschauen, müsste es eigentlich längst Aufmärsche, Proteste, gar Revolution im Lande geben. Dass die Bürger aber nicht gemerkt haben, wie sehr hier ihre Zukunft verspielt wird, ist einer klugen Regie der von der US-Hoch¬finanz gesteuerten Presse zu verdanken. Die Bürger wurden nämlich systematisch dessinformiert. Die Politiker kamen immer nur scheibchenweise mit der Wahrheit heraus, bestritten vorher alles, was sie nachher akzeptierten. Im übrigen wurden die hinterlistigen Fakten immer wieder mit der angeblich notwendigen «europäischen Solidarität» vernebelt. Die Bevölkerung ist durch Lug und Trug dessinformiert, irregeleitet, abgelenkt und durch komplizierte Diskussionen für dumm verkauft worden.
Was folgt daraus?

Unser Volk ist im Laufe des Euro-Pokers von und in Europa noch nie so betrogen worden wie jetzt. Ohne dass wir es verhindern konnten,– ist entgegen allen Verfassungen und Verträgen aus der Union souveräner Staaten eine Transfer-, Haftungs- und Schuldenunion eines zentral herrschenden Europas über europäische Provinzen geworden, – haben schon einige Länder und wir alle die entscheidendsten demokratischen Gestaltungsrechte und die Haushaltssouveränität nach Brüssel verloren und haben sich die einzelnen Mitgliedsländer damit selbst entdemokratisiert. Dafür ist die Zentralmacht des Politbüros in Brüssel allmächtig geworden.

Die Ohnmacht oder die Korruption der europäischen Politiker während des Euro-Pokers hat gezeigt, dass sie die politische Gestaltungsmacht längst an die Finanzindustrie verloren haben, dass sie Angewiesene statt Entscheidende geworden sind, dass insbesondere in der ganzen westlichen Welt nicht mehr echte Demokratie, sondern Welt-Finanzimperialismus herrscht. Wie sonst könnten die Banken, Politiker und Regierungen betreiben, dass ihre Bürger die Schulden der Finanzindustrie übernehmen? Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden. Die nationalen Haushaltsprobleme und Schulden werden künftig unumkehrbar durch die große Welle der internationalen europäischen Gesamtschulden (Euro- Raum = 6000 Milliarden Euro Schulden) überrollt.

Wir werden Jahrzehnte an internationale Spekulanten-Banken Tribute zahlen für etwas, das wir nicht einmal bekommen haben, sondern unsere Politiker auf Weisung der Hochfinanz für andere Länder übernehmen mussten. Die schon bisher im «Rettungsschirm» und künftig noch im ESM übernommenen Fremdschulden, Euro-Haftung, die Abgabe der Finanzhoheit an das Politbüro in Brüssel bzw. den Gouverneursrat des ESM werden zwangsläufig in künftigen Jahren eine immer stärkere Inanspruchnahme der österreichischen Steuern, des Wohlstandes und des Sozialprodukts für die Zinszahlungen überschuldeter Euro-Länder an die internationale Hochfinanz nach sich ziehen.

Die gesunden Länder werden künftig immer stärker für die kranken geschröpft und es wird eine ähnliche Überlastung für die Zinszahlungen Europas an die internationale Finanzwelt geschaffen, wie die Tributzahlungen nach dem Ersten Weltkrieg, welche ebenfalls zum Zusammenbruch unserer öffentlichen Finanzen, unserer Wirtschaft, unseres Wohlstandes und unserer Gesellschaft geführt haben.

Selbst wenn sie sich einige Länder später mit Staatsbankrott entschulden, bleiben die Schulden bestehen, treffen aber dann auch die noch vor dem Konkurs in die Haftungsunion gegangenen Länder und treiben diese in die gleiche Überschuldungslage.

Wir hätten schon bei dem ersten «Schutzschirm» der Rettung internationaler Banken durch Haftung der Länder und Bürger auf die Strasse gehen müssen, uns dies nicht gefallen lassen dürfen. Noch nie zuvor haben die Banken erst so schamlos Gewinne erzielt und dann die Verluste ihrer Spekulationen zu Lasten der Bürger sozialisieren dürfen. Wir müssen erkennen, dass das internationale Großkapital hemmungslos die Ausplünderung aller Bürger betreibt (allerdings mit Hilfe ferngelenkter Politiker). Wenn «Lieschen Müller» erst begreift, dass es hierbei um ihren persönlichen Lebensstandard, um eigene Verarmung und um Verelendung in der Zukunft geht, dann könnte der Durchschnittsbürger mobilisiert werden, dann könnte die Politik wieder mehr nationalen als internationalen Druck bekommen und könnte uns durch Verweigerung der Zustimmung zu weiterer Verschuldung für angebliche Schuldenrettung das Schlimmste erspart werden. Wenn wir die Bevölkerung nicht mobilisieren können, kommt es zur großen Zwangskorrektur, zur Währungsreform und dazu, dass nicht nur Zockerbanken, sondern auch die europäischen Bürger welche die Haftung der Schulden übernommen haben zusammenbrechen.

R. Burger, Redaktor mediawatch.ch
Quelle: mediawatch.ch Nr. 179

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Auch die Erde hat ein Ablaufdatum. Wie lange können wir noch überleben?

Wir leben auf einem sterbenden Planeten. Das Ende kommt langsam.
Um das Überleben der Menschheit für eine relativ kurze Zeitspanne zu verlängern werden anscheinend Chemtrails eingesetzt für den Aufbau einer künstlichen Schutzwand gegen die immer stärker werdende Sonneneinstrahlung auf die Erde. Diese zweite künstliche Atmosphäre soll die Erde schützen.
Was sind Chemtrails und woraus bestehen Chemtrails?
Bestimmte Flugzeuge erzeugen chemische Kondensstreifen, bestehend aus Wasserdampf mit Silberjodit und Lithium. Durch Wasserdampf und Silberjodit werden künstliche Wolken erzeugt. Mit diesen Wolken werden aber auch kleine unsichtbare Leichtmetallpartikel (Lithium) verbreitet, welche die Sonneneinstrahlung reflektieren, damit die Sonneneinstrahlung nicht mit voller Wucht auf die Erde auftrifft. Nach einer gewissen Zeit fallen aber diese fast unsichtbaren Partikel auf die Erde und kommen mit den Menschen in Kontakt oder werden eingeatmet. Wie alle Alkalimetalle reagiert elementares Lithium schon in Berührung mit der Hautfeuchtigkeit und führt so zu Verätzungen und Verbrennungen. Deshalb kommt es durch Inhalation dieser Metallpartikel automatisch zu Atemswegserkrankungen bis zu einer schweren Lungenentzündung durch Verätzung der Lunge. Außerdem wird der normale Heilungsprozess einer Grippeerkrankung massiv verzögert. Auch ein Zusammenhang mit anderen schweren Erkrankungen ist leicht möglich.

Die ‘echten’ Kondensstreifen (engl. ‘Contrails’ genannt) bilden sich durch Eiskristalle um Kondensationskerne aus den Flugzeugabgasen hinter Flugzeugen. Sie lösen sich je nach Kältegrad und Luftfeuchtigkeit fast immer innerhalb von 10 bis ca. 90- Sekunden auf. Die sog. ‘Chemtrails’: lösen sich nur verzögert auf. Sie zeigen verschiedenartige, aber immer auffällige und geflockte Ausweitungs- und Auflösungscharakteristika. Aus ihren sich ausweitenden Rückständen entwickeln sich recht dauerhafte, letztlich dunstige, formierte Wolken. Man nennt man diese wolkenbildenden ‘Kondensstreifen’ inzwischen nahezu weltweit ‘Chemtrails’
Aber damit ist es noch nicht genug. Außerdem wird durch Verbrennung riesiger Waldbestände auf der Erde viel Rauch erzeugt, damit dieser Kohlenstaub in die Atmosphäre aufsteigt und zusätzlich einen Sonnenschutz bilden kann.
Wahrscheinlich gibt es viele Ursachen, wieso die Erde in diese prekäre Situation geraten ist. Der Grund wird uns wie immer hartnäckig verschwiegen.

Eines ist aber zu hinterfragen. Man müsste doch annehmen, dass man im Angesicht der letzten Tage der Menschheit in Harmonie und Eintracht bis zum ultimaten Ende zusammen lebt und die letzten Tage friedlich verbringt. Aber anscheinend möchte die USA auch nach einem Kollaps der Erde ihre Vormachtstellung behaupten und ihre Kontrahenten vorher vernichten, auch wenn ein Leben für die Menschen wahrscheinlich nur mehr unter der Erde in Bunkern möglich ist.
US-Paranoia. Quelle: contra-magazin
http://www.contra-magazin.com/2015/04/die-reale-welt-der-us-paranoia/

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Das Gute und die Gehilfen des Bösen

Wir brauchen nie aufzugeben, auch wenn die Welt manchmal dunkel erscheint (oder ist ?). Das Gute wird immer in dem Augenblick geboren, in dem wir es tun. Und dann ist es in der Welt und wir können daran glauben. Humanistische Worte von Elisabeth Wörtl ehemalige Professorin des Horner Gymnasiums.
Dies ist eine plausible Erklärung warum wir heute wieder in einer kalten und unnahbaren Welt existieren und der Respekt für das Leben eines Mitmenschen fast keinen Wert mehr besitzt. Anscheinend wurde der hoffnungsvolle Weg für Frieden und Eintracht endgültig verlassen, welchen unsere Großeltern nach dem 2. Weltkrieg vorgezeichnet haben. Ich kann mich noch erinnern wie sich meine Eltern geprägt durch die schrecklichen Ereignisse des 2. Weltkrieges um das Wohl und eine friedliche Zukunft für ihre Kinder bemüht haben und uns wahrlich liebevoll umsorgt haben.
Heute ist es wieder usus, dass man das Gute vorgibt zu tun und in Wahrheit der Schlechtigkeit verfallen ist. Dies spiegelt sich im globalen politischen Gegenspiel verschiedener Kräfte, einer Mixtur von Lügen, Manipulationen, Schuldzuweisungen, haltlosen Verdächtigungen und gezielter Ablenkung von den tatsächlichen Vorgängen, welche sich in Wahrheit hinter unserem Rücken abspielen. Heute hat man als Normalbürger das Gefühl, dass man nur mehr als nutzloses Beiwerk für eine Herrschaft benützt wird, als Bestätigung oder Alibi einer politischer Rasse.

Heute ist es anscheinend auch der Allgemeinheit egal in welchem politischen System sich die Menschen befinden, da sich anscheinend die Demokratie und die Diktatur zu einer Plutokratie entwickelt. (Herrschaft des Geldes). Nun ist dies zugleich wieder ein Widerspruch, da wir uns derzeit in einem globalen Währungskrieg befinden. Einige blockfreie Länder möchten sich einfach von den strikten Vorgaben des amerikanischen Finanzsystems befreien. Sie möchten sich von der manipulierten Wall Street (Spielbank für Superreiche), dem Diktat der aufgeblasenen zinsverordneten “FED”, der Kontrolle des IWF und den strengen Rating-Agenturen verabschieden. Alle diese US- Agenturen sind heute die Hauptursache für das Böse, Kriege und die gnadenlose Vernichtung von Menschenleben. Sie haben aus reiner Geldgier den Terror gezielt über verschiedene Länder gebracht, damit sie später behaupten können sie müssen den Terror bekämpfen, den sie selbst inszeniert haben. Deshalb ist der Slogan “Gemeinsam gegen den Terror” eine Lüge und ein Freibrief gegen andere Länder Krieg zu führen.
Leider hat sich die EU-Führung mit dem österreichischen Bundeskanzler für den falschen Weg entschieden, statt sich für Gerechtigkeit und einem Ende der unendlichen weiteren zukünftigen Belastungen durch die US-Finanzdiktatur zu wehren haben sie ihr EU-Volk gnadenlos der Willkür des US-Finanzsystem ausgeliefert. Unsere obere Führungsschicht sind keine Wohltäter sondern nur mehr Wegbereiter für das Böse indem sie über die nächsten Generationen nur mehr Not und Elend bringen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Statthalter wie im alten Rom

Wenn man heute die Hegemonie von der USA betrachtet, drängt sich unwillkürlich ein Vergleich mit dem Römischen Reich auf. Genau wie unter dem römischen Reich fungieren heute Statthalter als Vertreter für die US- Herrschaft in der ganzen Welt. Nur bezeichnet man diese Länder heute als Verbündete. So arbeiten alle Regierungen in der EU als Statthalter für die US-Regierung und vertreten nur mehr die wirtschaftlichen, finanziellen und geopolitischen Interessen der USA und werden gezwungen bei Bedarf für die USA in den Krieg zu ziehen. Kriege , welche von der USA mit Absicht in die Länge gezogen werden, damit die US-Waffenproduktion daran möglichst viel Blutgeld verdient. Um dieses Ziel zu erreichen ist der US-Regierung jedes Mittel recht. Die EU-Staaten wurden relativ einfach unter die US-Knechtschaft gebracht, indem man sie in unübersichtliche finanzielle Kreditspekulationen hineinzog und sich die EU-Staaten dadurch gigantisch verschuldet haben.
Da bleibt natürlich für die Interessen der eigenen Bevölkerung keine Zeit mehr. Hauptsache ist es für diese US-Vertreter, dass sie weiter ihre Schmierenkomödien spielen und sie weiter ihre Bürger finanziell zu Grunde richten können und dafür noch gigantische finanzielle Beträge abkassieren. Auch die Teilnahme bei Verhängung von US-Sanktionen gegen blockfreie Staaten muss die EU befolgen, obwohl aus huminitären Gründen es viel besser wäre Sanktionen gegen die USA durchzuführen, weil die USA die meisten Kriege weltweit entfacht. Wie ist es eigentlich heute noch möglich, dass so viele Menschen durch ungerechte Kriege vernichtet werden? Dies ist wahrlich kein gutes Zeichen für die gesamte Menschheit. An sich sollte man täglich in allen Ländern vor den US-Botschaften für den Frieden und gegen die US-Kriege demonstriern.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Ist Österreich mit der EU nur mehr ein US- Privatunternehmen?

Vizekanzler Mitterlehner
bezeichnet in der ORF Sendung “‪#‎Bürgerforum‬”, das Verfahren, dem Kärnten aus finanzrechtlicher Sicht in Zukunft unterworfen sein wird, wörtlich als “Chapter 11” Verfahren!
Das ist der ultimative Beweis dafür, daß die Republik und ihre Bundesländer als Unternehmen dem U.S. Handelsrecht unterworfen sind (siehe auch Registrierung an der SEC). Chapter 11 ist jenes Konkursverfahren nach U.S. Recht, das mit entsprechenden reorganisatorischen Massnahmen die “Fortführung eines bankrotten Unternehmens, wenn öffentliche Interessen den Interessen der Gläubiger entgegenstehen und diesen überwiegen” vorsieht. Das bedeutet also ein beliebieg lang laufender Konkurs oder auch in manchen Fällen “legalisierte Konkursverschleppung”. Die USA befinden sich seit 1932 in diesem Rechtszustand. Das 2. Konkursverfahren, das in den USA praktiziert wird, ist das “Chapter 7” Verfahren, bei dem das Unternehmen liquidiert wird. Mit Hilfe dieses Verfahrens ist es theoretisch auch möglich unsere “Strohmann”-Treuhandvermögen zur Gänze ausgezahlt zu bekommen.
https://www.law.cornell.edu/uscode/text/11/chapter-11
Quelle.Karin E.J.Kolland/facebook

Das EU-Volk befindet sich in Geisel-haft krimineller Spekulanten und ist hauptsächlich dem US-Finanzsystem gnadenlos ausgeliefert.
EU-Land ist nur mehr US-Land. Die EU-Staaten haben sich kampflos der US-Tyrannei ergeben und werden auch für die US-Mächte in den Krieg ziehen, was mit den derzeitigen militärischen Einsätzen in fremden Ländern beweisbar ist.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Wahrlich keine rosigen Zukunftsaussichten

Die Zukunfts-Prognose von der Firma Deagle für die nächsten zehn Jahre bedeutet nichts Gutes. Vom Zusammenbruch des westlichen Finanzsystems bis zu Kriegen und hochansteckenden Pandemien ist alles möglich.
Wird es bald zwei verschiedene Finanzsysteme geben? Das von der USA gesteuerte westliche Finanzsystem mit elektronischem Geld und das östliche mit Bargeld?
Die EU sollte sich endlich vom US-Finanzsystem distanzieren.

http://staatsstreich.at/deagel-oder-der-untergang-des-abendlandes-im-computermodell.html

Was plant die US-Regierung im eigenen Land?
Die US-Department of Homeland Security hat im ganzen Land 800 Internierungslager mit elektrischem Stacheldraht errichtet. Angeblich für die Unterbringung der eigenen Bevölkerung nach Katastrophen oder Terroranschlägen.
Nach Recherche des Forbes Magazine wurden aber auch für diese Lager zusätzlich 1,6 Milliarden Hohlspitzgeschosse und 3,5 Millionen Plastiksärge bestellt. Es hat den Anschein, dass die US-Regierung Vorkehrungen für einen zukünftigen Volksaufstand treffen möchte.
Was könnte einen Volksaufstand auslösen? Eine Möglichkeit wäre, wenn nach einem Wochenende die Banken nicht mehr öffnen weil der Geldverkehr nur mehr elektronisch durchgeführt wird. Dadurch wird das gesamte private Geldvermögen beschlagnahmt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen